RHK Ausflug zur Burg Hohenzollern am 4.6.2019 Der Jahresausflug des Reha-Herzsport Kirchheim unter Teck e.V. führte uns zur Burg Hohenzollern bei Hechingen und zum Wasserschloss Sulz-Glatt. Pünktlich um 07:00 starteten wir in Kirchheim vom Ziegelwasen aus mit knapp 60 Teilnehmern in 2 Bussen die Fahrt in Richtung Hechingen. Es war wunderbares Wetter und damit optimale Voraussetzungen für unseren Ausflug. Obwohl es ein ganz normaler Dienstag war und wir früh morgens aufbrachen war schon auf allen Straßen rund um Stuttgart Stau angesagt. Auch auf unserer Ausweichstrecke über Reudern,  Nürtingen und Tübingen ging es an vielen Stellen nur langsam im „Stopp & Go- Verkehr“ voran. Dennoch erreichten wir rechtzeitig nach 2 Fahrtstunden Hechingen und den Parkplatz unterhalb der Burg Hohenzollern. Mit dem Shuttlebus fuhren wir dann hoch zum Burgeingang. Die letzten Meter bis zur Burg mussten wir zu Fuß gehen, was aber von allen bewältigt wurde. Die Aussicht von der Burg über das Land war grandios und allein schon die Anstrengungen wert. Die Burg Hohenzollern wurde ab 1060 erbaut. Für die damalige Zeit war es eine große und künstlerisch wertvoll ausgestattete Anlage. Nach der völligen Zerstörung 1423 wurde die zweite Burg Hohenzollern ab 1454 größer und wehrhafter als zuvor wieder erbaut und später im Hinblick auf den 30jährigen Krieg zur Festung ausgebaut. In den darauf folgenden Jahren verfiel die Burg zusehends, sodass sie sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts nur noch als Ruine darbot. Kronprinz Friedrich Wilhelm von Preußen fasste 1819 den Entschluss, die Stammburg des Hauses Hohenzollern wieder aufzubauen. Ab 1850 verwirklichte er seinen so lange gehegten Traum und schuf eine der imposantesten Burganlagen Deutschlands im neugotischen Stil.1970 und 1978 verursachten Erdbeben große Schäden. Alle Erhaltungs-, Neu- und Umbauten werden aus den Eintrittsgeldern finanziert, da die Burg noch heute in Privatbesitz ist. Zur Burgführung wurden wir in 2 Gruppen eingeteilt. Die Führungen gingen durch die Schau- und Prunkräume der Stammburg der Hohenzollern, aus denen die preußischen Könige und deutschen Kaiser hervorgingen. Interessant war die Darstellung des Stammbaums der Hohenzollern im Eingangsbereich, ausgehend vom 11. Jahrhundert bis heute. Anschaulich und höchst vergnüglich erzählten die Führerinnen Anekdoten und Geschichten aus dem Leben der Majestäten und Hoheiten. Einer der Höhepunkt war zum Schluss die Schatzkammer, in der wertvolle kunsthistorische Gegenstände zu entdecken sind, darunter kostbares Tafelsilber und Porzellan, die Tabaksdosen Friedrichs des Großen, sein Uniformrock mit dem legendären Einschussloch, das prächtige Hofkleid der Königin Luise von Preußen sowie – als besonderer Höhepunkt – die preußische Königskrone. Nach der Besichtigung der Burg fuhren wir zum Hofgut Domäne Hechingen. Dort war bei schönem Wetter im Freien für uns ausreichend Platz zum Mittagessen. Nach dem ausgiebigen Mittagsmahl ging es dann weiter in Richtung Schwarzwald zum Wasserschloss Sulz Glatt. Leider war auf direktem Weg das Wasserschloss Sulz Glatt nicht zu erreichen, da eine Straße gesperrt war, so dass unsere Fahrer einen Umweg in Kauf nehmen mussten. Auf den engen Straßen des östlichen Schwarzwalds kam es dann in einer Serpentine zur Begegnung mit einem entgegenkommenden Linienbus. Nur dank dem fahrerischen Können der beiden Buslenker war auf der engen Straße das Passieren der Busse möglich. Nach diesem Abenteuer hatten wir uns alle ein Stück Kuchen im Schlosscafé beim Wasserschloss Sulz Glatt verdient. Zu einer Besichtigung des Wasserschlosses blieb leider nicht ausreichend Zeit, da wir aufgrund der Staus und Umleitungen zeitlich deutlich im Rückstand lagen.    Zurück ging dann die Fahrt über die A81 bis Rottenburg und weiter über Tübingen nach Neckartailfingen. Zur Einkehr waren wir im Gasthaus „Schwanen“ angemeldet. Die anschließende Heimfahrt erfolgte ohne weitere Zwischenfälle und Staus bis Kirchheim, so dass wir pünktlich um 20:00 Uhr am Ziegelwasen ankamen. Es war ein interessanter Ausflug zu interessanten Sehenswürdigkeiten, gutem Essen, viel Verkehr auf den Straßen und  wunderbarem Wetter. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Organisatoren für diesen gelungenen Tag. az Bilder zum Ausflug hier klicken. RHK Polohemden  können jederzeit beim Gruppensprecher oder Vorsitzenden bestellt werden. Bestell-Formulare befinden sich in den Unterschriftenordnern.
Aktuelles